Alles über Lidkorrektur (Lidstraffung)

Eine Lidkorrektur ist ein plastisch-chirurgischer Eingriff, um überschüssige Haut und überschüssiges Muskel- und Fettgewebe um die oberen und unteren Augenlider zu beseitigen. Eine Lidstraffung vermindert daher herabhängende Augenlider und Tränensäcke unter den Augen, ein Zustand der Sie älter und ermüdeter aussehen lässt, als Sie sich wirklich fühlen.

Wenn Sie schon mal über eine Lidstraffung nachgedacht haben, dann finden Sie auf dieser Seite sachliche Informationen zum Thema Lidkorrektur. Der Inhalt ist wissenschaftlich geprüft von Dr. Pelle Sahlin, Facharzt für plastische Chirurgie an der ArtClinic, Schweden, mit langjähriger Erfahrung auf dem Gebiet der Lidkorrektur.

Diese Informationen sind als komplettierende Entscheidungshilfe gedacht für den, der eine Lidkorrektur machen möchte und kann keine persönliche Konsultation bei einem Arzt ersetzen.

Hier erfahren Sie alles, was Sie über die Lidkorrektur wissen müssen

  • Ob Sie die Voraussetzungen für eine Lidkorrektur besitzen und mit welchen Resultaten Sie rechnen können
  • Wie eine Lidplastik vor sich geht und wie der Folgeverlauf aussieht
  • Welche Risiken eine Lidstraffung mit sich bringt sowie Preisangaben
  • Bilder vor und nach einer Lidkorrektur als auch Fragen und Antworten zum Eingriff
  • Diskussionsforum, Klinikverzeichnis und die Möglichkeit, einen Experten für Lidstraffung zu befragen

Bauchstraffung (bauchdeckenstraffung)

Wie eine Lidkorrektur Ihr Aussehen verbessern kann

Augen und Augenbereich sind ein wichtiger Faktor unserer persönlichen Ausstrahlung und sind mit das Erste, was die Aufmerksamkeit unserer Umgebung auf sich lenkt. Es ist aber auch ein Bereich, auf den Alter und Lebensstil in großem Maße einwirken.

Die Muskulatur in der Augengegend als auch die Stirnhaut erschlaffen mit der Zeit, weshalb die oberen Augenlider allmählich etwas herabhängen. Das Fettgewebe um den Augapfel erweitert sich und wirkt bauschig, es entsteht ein etwas geschwollener Eindruck um die Augen herum. Eine Lidkorrektur ist hier eine effektive Maßnahme, diesen Zustand zu beheben. Eine Lidstraffung hat jedoch keine Wirkung auf dunkle Ringe oder „Höhlen“ unter den Augen.

Diese anatomischen Veränderungen zusammen mit den positiven Effekten von Lidstraffungen im Allgemeinen machen viel aus fürs Aussehen und fürs Selbstwertgefühl des Patienten. Es hat daher hat die Lidkorrektur zu einem der meistgefragten plastisch-chirurgischen Eingriffen in Europa werden lassen.

Haben Sie geeignete Voraussetzungen für eine Lidkorrektur (Lidstraffung)?

Am meisten geeignet für eine Lidkorrektur sind Frauen oder Männer in guter körperlicher und mentaler Verfassung mit realistischen Erwartungen dessen, was sich durch eine Lidstraffung erreichen lässt. Die meisten Patienten sind 35 oder älter, wenn aber hängende Augenlider in der Familie liegen, kann man schon in jüngerem Alter eine Lidkorrektur machen.

Einige gesundheitliche Mängel können eine Lidkorrektur etwas riskanter erscheinen lassen und die Voraussetzungen für eine Lidstraffung verschlechtern. Hierzu zählen trockene Augen, Bluthochdruck, Gefäßerkrankungen, Diabetes, Probleme mit der Schilddrüse und gewisse Augenkrankheiten. Klären Sie bei Ihrem Arztbesuch Ihren plastischen Chirurgen genau über Ihre gesundheitliche Lage auf.

Man sollte auch wissen, dass bei einer Lidstraffung keine „Krähenfüße” beseitigt werden, ebenso wenig feine Falten oder Augenringe. Herabhängende Augenbrauen werden bei einer Lidkorrektur ebenfalls nicht angehoben.

WEITER BEI: Ablauf einer Lidkorrektur »