Alles über Thermage (Thermacool/Thermalift)

Thermage, Thermacool oder Therma-Lifting wie die Behandlung auch heißt ist eine Technik, die zur Straffung und Verjüngung der Haut im Gesicht und auf dem Körper angewandt wird.

Die Thermage-Technik wurde bereits 1995 entwickelt und ist heute eine bewährte und geschätzte Methode zur Hautstraffung. Bis heute sind über 200 000 Thermage-Behandlungen in Kliniken auf der ganzen Welt durchgeführt worden.

Thermage ist eine einfache Behandlung, die im Großen und Ganzen keine Nebenwirkungen hat. Sie wird in mehreren Bereichen, vor allem im Gesicht (Thermalift), aber auch an anderen Körperteilen angewandt.

Zu den beliebtesten Behandlungsbereichen zählen Stirn, Augenbereich, Wangen, Philtrum (zwischen Nase und Oberlippe), Kinn, Kieferausprägung und Hals, Arme, Bauch, Oberschenkel und Gesäß.

Hauteigene Erneuerungsmechanismen werden aktiviert

Thermage wirkt indem es auf kontrollierte Art und Weise die tiefere Hautschicht (Dermis/Lederhaut) mit Hilfe von Radiowellen erwärmt.

Die Lederhaut (Dermis) besteht zu größten Teilen aus einem Protein, das Kollagen genannt wird. Wenn wir altern wird das Kollagen schneller abgebaut als es sich bilden kann. Die geringere Kollagendichte in der unteren Hautschicht führt zu Falten und Schlaffheit.

Wenn die Radiowellen, die bei einer Thermage ausgesendet werden, eine Tiefe von 1-3 mm in der Haut erreichen, werden diese in Wärme umgewandelt. Die erhöhte Temperatur führt zu einem kontrollierten „Schaden“ in der Haut. Der natürliche Heilungsprozess im Körper reagiert auf diesen Schaden und baut eine neue Kollagenstruktur auf, die die Haut ausfüllt und strafft.

Die Technik Thermacool wurde durch eine Kombination aus tiefer Erwärmung und gleichzeitiger Abkühlung der Hautoberfläche (um Brandschäden zu vermeiden) entwickelt.

Heute gibt es viele verschiedene Systeme zur Hautstraffung mit Hilfe von Radiowellen. Thermage (Thermacool) ist jedoch als Original anzusehen und aus diesem Grund auch die am meisten erprobte Methode dieser Art von Behandlung.

Behandlungsinformation zu Thermage (Thermacool)

Eine Thermage-Behandlung dauert ca. 1-2 Stunden. Nebenwirkungen sind abgesehen von vorübergehender Rötung sehr ungewöhnlich und gehen schnell vorüber, falls sie doch vorkommen sollten.

Zu Beginn der Behandlung wir die Haut im zu behandelnden Bereich mit einem Raster markiert. Jedes Viereck im Raster wird dann mit einem oder mehreren Impulsen aus dem Thermagemundstück behandelt. Jeder Impuls hält 2-7 Minuten an.

Zur Behandlung des gesamten Gesichts werden ca. 400-600 Thermageimpulse benötigt. Die Anzahl hängt vom zu behandelnden Bereich ab. Wenn die Radiowellen durch das Thermacoolmundstück abgefeuert werden fühlt es sich erst kalt an und dann wird es heißer. Der Behandelnde passt den Effekt bei jeder Bestrahlung an. Die Behandlung soll spürbar sein, aber nicht weh tun.

Nach der Behandlung bilden sich oft Rötungen, und auch Schwellungen können ein paar Tage lang bestehen. Ihre Haut fühlt sich möglicherweise heiß an, sollte Ihnen aber keine Schmerzen bereiten. Sie können direkt nach der Behandlung Ihren alltäglichen Aktivitäten wie Arbeit, Sport, sozialen Kontakten usw. nachgehen und Sie können sich auch wie gewohnt schminken.

Alles über Thermage (Thermacool/Thermalift)

Welche Ergebnisse kann ich mir von einer Thermage-Behandlung erwarten?

Thermalifting wird oft als einmalige Behandlung durchgeführt, kann jedoch zur Verstärkung des Effektes wiederholt werden. Das Ergebnis der Behandlung können Sie teilweise direkt sehen und entwickelt sich während der kommenden 6 Monate noch kontinuierlich.

  1. Die Behandlungsergebnisse sind immer individuell, aber im Allgemeinen eignet sich Thermage am besten für Patienten zwischen 30 und 60 Jahren mit schlaffer Haut.
  2. Sie müssen sich dessen bewusst sein, dass Behandlungen im Gesicht (Thermalift, Therma-Lifting) nur einen Straffungseffekt von einigen Millimetern erreichen können im Gegensatz zu z.B. einem chirurgischen Face-Lifting, wobei es sich um Zentimeter handelt.
  3. Bei der Behandlung von z.B. Bauch, Hüften, Oberschenkeln oder Armen können deutlich größere Straffungen im Zentimeterbereich erreicht werden. Eine Thermage-Behandlung kann aber auch in diesen Fällen einen schönheitschirurgischen Eingriff wie Arm-, Oberschenkel- oder Bauchchirurgie nicht ersetzen.
  4. Die Ergebnisse, die mit Thermage erreicht werden, sind dahingehend „dauerhaft“, dass sie die Uhr ein paar Jahre zurückdrehen. Das Altern schreitet jedoch auch nach Verbesserung der Ausgangslage voran.

Preise/Kosten einer Thermage-Behandlung (Thermacool)

Der Preis für eine Behandlung mit Thermage variiert zwischen 1 200-3 000 €, je nach Behandlungsbereich(en). Ein einzelner Bereich im Gesicht kostet ca. 1 600 € und eine Straffung des gesamten Gesichts liegt bei ungefähr 4 000€.

Eine Behandlung des Bauchs mit Thermage kostet beispielsweise ca. 3 000 €.

Thermage – weitere Informationen und Möglichkeiten

Diskutieren Sie Thermage (Thermacool/Thermalift, Therma-Lifting), erfahren Sie mehr oder machen Sie einen Schritt in Richtung Ihrer Behandlung mit Hilfe einer der folgenden Links.

(Folgt in Kürze)

Neu im Forum!
  • keine Beiträge.