Medikamente & Mittel gegen Haarausfall (Haarverlust)

Haarausfall kann gestoppt und bis zu einem gewissen Grad auch mit Hilfe einer Behandlung mit Medikamenten umgekehrt werden. Diese Präparate wirken indem sie den Effekt von DHT, dem Hormon das Haarausfall verursacht, blockieren. Sie erfahren mehr darüber auf der Seite über Ursachen von Haarausfall ».

Die wirkungsvollsten Medikamente, die Sie zur Vorsorge von Haarausfall verwenden können, sind Recrea, Regaine und Propecia.

Recrea und Regaine beinhalten den gleichen aktiven Wirkstoff Minoxidil. Beide Präparate können von Frauen und Männern verwendet und ohne Rezept in der Apotheke erworben werden. Die Präparate bestehen aus einem Mittel, mit dem die Kopfhaut eingerieben wird.

Das Mittel Propecia wird in Form von Tabletten eingenommen und muss von einem Arzt verschrieben werden. Der aktive Wirkstoff ist Finasterid, der die Entstehung von DHT auf der Kopfhaut hemmt damit verhindert, dass es die Funktion der Haarwurzeln beeinflusst.

Alles ¸ber Haarausfall (Haarverlust)

Bei acht von zehn wirken die Mittel gegen Haarausfall (Haarverlust)

Bei ach von zehn Personen, die eines der oben beschriebenen Mittel benutzten, wird der Haarausfall gestoppt und ungefähr die Hälfte bekommt eine Teil der verlorenen Haare zurück. Der Effekt ist jedoch auf den vorderen Haarbereich begrenzt. Bei denjenigen, bei denen der Haarausfall so weit fortgeschritten ist, dass sie kahlköpfig sind, wirken die oben beschriebenen Medikamente nicht.

Wenn die Behandlung mit dem Medikament abgebrochen wird, kehrt der Haarausfall innerhalb von ein paar Monaten zurück (manchmal noch schneller) und schreitet dann im gleichen Takt wie vor der Behandlung voran.

« Haarersatz und Perücken, die Haarausfall verbergen | Laserbehandlung bei Haarausfall (Haar-Laser) »