Die Zeit nach der Ohrenkorrektur (Ohrenoperation)

Eine Ohrenkorrektur ist eine relativ undramatische Operation, der unmittelbare Verlauf danach ebenso. Kinder wie auch Erwachsene sind schon ein paar Stunden nach der Operation wieder auf den Beinen.

Schmerzen und Unwohlsein

Wenn die Betäubung nachlässt, empfindet der Patient manchmal einige Stunden lang einen intensiven Schmerz an den Ohren. Dieser entsteht u.a. durch die fest gegen die Ohren angelegte Bandage. Gegen den Schmerz gibt man schmerzstillende Medikamente. Der Schmerz nimmt allmählich im Laufe der ersten 3-4 Tage ab. Ein dumpfer Schmerzdruck kann bis zu einer Woche anhalten.

Es ist hauptsächlich wegen des postoperativen Verlaufs und der Unanehmlichkeiten, weshalb Kinder vor einer Ohrenoperation ordentlich motiviert und informiert sein müssen.

Alles über Ohrenkorrektur (Ohrenoperation)

Bandagen und Fädenziehen

Der ”Turbanverband” wird nach 4-7 Tagen wieder abgenommen und durch einen stirnbandähnlichen Verband ersetzt, der zwei bis drei Wochen Tag und Nacht zu tragen ist. Er soll die Formänderung des Ohres stabilisieren und das Ohr davor schützen, sich nach vorne zu biegen.

Der Stirnbandverband darf kurz abgenommen werden, um Gesicht und Haare zu waschen. Wenn man resorbierende Fäden verwendet hat, verschwinden diese später von selber, andere Fäden zieht man nach 1-2 Wochen.

Blessuren

Die Ohren können den ersten Monat nach einer Ohrenkorrektur durch blaue Flecken verfärbt sein und etwas wehtun.

Einschränkungen und Wiederaufnahme von normaler Tätigkeit

Mindestens einen Monat sollen alle Aktivitäten mit der Gefahr, dass das Ohr irgendwie gebogen wird, vermieden werden. Erwachsene können nach ihrer Ohrenoperation normalerweise nach ein paar Tagen Krankschreibung wieder zur Arbeit.

Kinder können nach etwa einer Woche wieder zur Schule, sollten aber den ersten Monat gewisse aktive Spiele vermeiden. Gut ist, wenn ein Lehrer das Kind in dieser Zeit unter besonderer Aufsicht haben kann.

« Ablauf einer Ohrenkorrektur | Risiken und Komplikationen bei einer Ohrenkorrektur »