Alles über Kronen (Keramikkronen/Zahnkronen)

Ein Zahn besteht aus zwei Teilen, der Wurzel (die Halt gibt) und der Krone (der obere Teil). In der Mitte des Zahns befindet sich die Zahnpulpa, ein Hohlraum mit Nerven und Blutgefäßen. Eine Krone (Keramikkrone) oder Zahnkrone, wie diese auch genannt wird, ist ein künstlicher Oberteil des Zahns.

Zahnkronen können an allen Zähnen im Mund angewandt werden, wenn einfachere Methoden wie die gewöhnliche Füllung oder in anderen Fällen ein Veneer nicht ausreichen, um einen Schaden zu beheben.

Eine Keramikkrone bedeckt meist den größeren Teil des Zahns und ist wie eine Haube geformt. Diese wird oben auf dem beschädigten Zahn befestigt, nachdem sie zugeschliffen wurde. Wenn die Zahnpulpa innerhalb des Zahnes ebenfalls beschädigt ist, muss der Zahn erst wurzelgefüllt werden, bevor man eine neue, künstliche Krone aufsetzen kann.

Falls die eigene Krone des Zahnes in sehr schlechtem Zustand ist, ist diese oftmals ungeeignet, um als Halt für die künstliche Krone zu dienen. In diesen Fällen muss die neue Krone mit einem Stift oder Pfeiler, der in der Zahnwurzel befestigt wird, stabilisiert werden. Der Zahn muss hierbei zuerst eine Wurzelfüllung erhalten, bevor der Stift und die neue Krone befestigt werden können.

Zähne, die derartig beschädigt sind, dass eine Keramikkrone sie nicht retten kann, müssen gezogen und mit einer Zahnbrücke oder einem Zahnimplantat ersetzt werden.

Alles über Ästhetische Zahnheilkunde (Zahnmedizin)

So läuft das Einsetzten einer Zahnkrone ab

Um eine Keramikkrone eingesetzt zu bekommen, müssen Sie mindestens zwei Mal zum Zahnarzt.

Beim ersten Besuch wird der Zahn/die Zähne, die eine neue Krone erhalten, abgeschliffen und danach wird ein Abdruck und eine Farbanalyse gemacht. Oftmals setzt der Zahnarzt auch eine vorübergehende Krone bis zum nächsten Besuch ein. Danach ist die vorbereitende Behandlung abgeschlossen.

Der Abdruck des Zahns/der Zähne, der gemacht wurde, wird in ein zahntechnisches Labor geschickt, wo die fertige Zahnkrone konstruiert wird. Die Zahnkrone wird entweder aus Keramik (Keramikkronen) und/oder aus Metall (Gold, Titan oder Spezialstahl) hergestellt. Keramikkronen führen oft zum natürlichsten und schönsten Ergebnis.

Beim zweiten Zahnarztbesuch testet der Zahnarzt die Krone und wenn sie passt, wird sie fest zementiert. Abhängig vom Material hält die Krone mindestens 15 Jahre.

Preise für Zahnkronen (Keramikkronen)

Eine Zahnkrone kostet ungefähr zwischen 500-900 €, wenn sie in einer deutschen Klinik eingesetzt wird. Die Preisunterschiede hängen vom Material, aus dem die Krone hergestellt wird, von der Diagnose und dem Ersatz der Krankenkasse ab.

Weitere Informationen und Alternativen