Über die Haut, Falten und Faltenbehandlung

Wenn wir altern und unsere Haut unterschiedlich belasten, bilden sich Linien, Falten, und schließlich tiefere Furchen. Dies beruht vor allem darauf, dass das Kollagen, das die Lederhaut ausfüllt, und auch das Fett in der Unterhaut weniger werden.

Die Haut wird von erblichen Faktoren beeinflusst und davon, wie wir uns um unseren Körper kümmern, vor allem was Sonne und Rauchen betrifft.

Die Entstehung von Falten kann gebremst, jedoch nie aufgehalten werden

Wir können die Alterserscheinungen unserer Haut verzögern, wenn wir sie gut reinigen, feucht halten, vor Sonne schützen und gesund leben. Den Lauf der Dinge können wir jedoch nicht aufhalten.

Heute gibt es aber eine Reihe medizinischer Behandlungsalternativen, die die Anzeichen alternden Haut oder die Folgen ungesunder Lebensweise bremsen oder verbergen können.

Über die Haut und das Entstehen von Falten

Die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers und besteht aus drei Schichten: Oberhaut, Lederhaut und Unterhaut. Wenn alters- oder lebensstilbedingte Veränderungen auftreten, entstehen in diesen Schichten Linien, Falten, Furchen und allgemeine Schlaffheit.

Falten und Furchen bilden sich, weil die Fülle und Elastizität der Lederhaut und Unterhaut abnimmt. Das führt dazu, dass man die zuvor gestreckte Haut in Falten zieht.

Linien und Falten im Gesicht bilden sich auch dadurch, dass die Mimikmuskulatur im Gesicht hunderte Male am Tag die Haut in Falten zieht. Hierbei entstehen wegen verringerter Elastizität der Haut permanente Falten, die auch dann sichtbar sind, wenn die Gesichtsmuskulatur entspannt ist.

So werden Falten behandelt

Wie gesagt kann man das Entstehen von Falten nicht vermeiden. Glücklicherweise gibt es jedoch mehrere wirkungsvolle Behandlungsmöglichkeiten gegen Falten. Diese können grundsätzlich in fünf unterschiedliche Behandlungsalternativen aufgeteilt werden.

Alles über ästhetische Injektionsbehandlungen

1. Streckung der Haut

Personen mit augenfälliger allgemeiner Schlaffheit und Faltenbildung in der Gesichtshaut und am Hals werden am effektivsten mit einer Streckung der Haut und der Entfernung eventuellen Hautüberschusses behandelt. Dies wird durch Facelifting erreicht »

2. Verringerung der Aktivität in der Gesichtsmuskulatur

Falten, die auf Grund von Anspannung der tiefer liegenden Ansichtsmuskulatur entstehen, werden oft auf der Stirn sichtbar, zwischen den Augen (Sorgenfalten) oder am Rand der Augen (Krähenfüße). Derartige Falten lassen sich mit Botox-Injektionen behandeln »

3. Ausfüllen der Haut führt zur „Hebung“ der Falte

Einzelne tiefe oder kleine Falten und Furchen (Nasolabialfalten, Marionettenfalten, Sorgenfalten, Oberlippenfalten uvm.) können auf effektive Weise behandelt werden. Der Bereich unter den Falten/Furchen wird durch die Injektion von Gewebefillern ausgefüllt ».

4. Die Haut wird zur Neubildung provoziert

Um kleine oberflächliche Linien und Falten, sonnengeschädigte Haut und Pigmentveränderungen zu behandeln, kann man die obere Schicht der Haut „abschälen“ (peelen) und somit eine Erneuerung im Zuge des Heilungsprozesses des Körpers provozieren. Hierdurch wird die Neubildung von volumen- und elastizitätssuchenden Ballaststoffen in der Unterhaut aktiviert und eine neue und schöne äußere Hautschicht aufgebaut.

Das „Abschälen“ der äußeren Hautschicht wir in unterschiedlichem Ausmaß mit einer der folgenden Behandlungen erreicht:

  • Abschleifen der Haut (Dermabrasio, mechanisches Peeling)
  • Chemisches Peeling
  • Laserpeeling
  • Laserschleifen (Fraxel Laser etc.)

5. Stimulanz der Hautneubildung

Kleinere Falten, generelle Schlaffheit, Sonnenschäden und Pigmentveränderungen der Haut können durch das Zufügen eines kontrollierten „Schadens“ in der tieferen Struktur der Haut (der äußeren Schicht der Lederhaut) behandelt werden. Dies stimuliert den Heilungsprozess des Körpers, der wiederum die Produktion von Kollagen und Elastin anregt. Dies führt zu einem allgemein straffenden Effekt der Haut.

Der kontrollierte „Schaden“ in der Unterhaut wird durch das Bestrahlen mit Hilfe von präzisionsgesteuerten Radiowellen, Wärme- oder Lichtbestrahlung erzeugt.

Welche Faltenbehandlung ist die richtige für mich?

Welche Faltenbehandlung am besten dafür geeignet ist, dem Patienten zur Erfüllung seiner Ziele zu verhelfen, hängt vom Allgemeinzustand der Haut und der Entstehung/Ursache der Falten, deren Lage und Beschaffenheit ab.

  • Um eine umfassende Straffung der Haut zu erreichen, bedarf es normalerweise eines chirurgischen Faceliftings.
  • Im allgemeinen werden einzelne sichtbare Falten oder Faltenbereiche effektiv mit Hilfe von Botox-Injektionen (Dysport/Visatbel) oder mit Gewebefillern behandelt.
  • Der Hautton und die Oberflächenstruktur können normalerweise mit Hilfe von Abschleifen oder Peeling ausgeglichen und verschönert werden.
  • Eine eher allgemeine Straffung der Haut kann oftmals gut mit Hilfe einer Thermage- oder Elosbehandlung erreicht werden.

Auf Grund der verschiedenen Eigenschaften der einzelnen Faltenbehandlungen ist es normal, dass diese auf verschiedene Art kombiniert werden, um ein optimales Behandlungsergebnis zu erreichen.

« Einführung zu Injektionsbehandlungen | Behandlung mit Botox (Dysport/Vistabel) »